HomeDer VereinDie OrgelAnlässeLexikonLinks
 
Lexikon – 

Lexikon-Eintrag

Register

eine Reihe von Pfeifen, deren Klangcharakter gleich ist. Die Zahl, die bei der Angabe eines Registers hinter dem Namen steht, bezeichnet die Länge der offenen Pfeife, die beim Subkontra-C, dem sogenannten «Grossen C» erklingt. Bei Registern, die mit 8' (8 Fuss ~ 2,40 m) angegeben sind, entspricht die Tonhöhe der eines Klaviers. Bei einer Verdoppelung der Pfeifengrösse ergibt sich ein Ton, der eine Oktave tiefer klingt, eine Halbierung der Pfeifenlänge bewirkt entsprechend eine Tonerhöhung um eine Oktave. Ein Register, welches mit 16' angegeben wird, klingt dementsprechend beim Betätigen der gleichen Taste eine Oktave tiefer als ein 8'-Register, ein 4'-Register eine Oktave höher. Die Register lassen sich mit den Registerzügen im Spieltisch ziehen und abstossen.
 
« Quintregister    Registerkanzelle »