HomeDer VereinDie OrgelAnlässeLexikonLinks
 
Lexikon – 

Lexikon-Eintrag

Schleiflade

Bei der Schleiflade handelt es sich um ein Windladensystem, bei dem Wind in die Tonkanzelle einströmen kann, wenn ein entsprechendes Tonventil geöffnet wird. Dies geschieht über die Spieltraktur. Damit nicht alle Register zusammen erklingen, kann jedes Register mittels einer Schleife ein- und ausgeschaltet werden. Jedes Register benötigt eine eigene Schleife.
Siehe auch: Kegellade, Springlade, Taschenlade.


(Quelle: Aug. Laukhuff GmbH & Co.)

 
« Schleife    Schöpfbalg »