HomeDer VereinDie OrgelAnlässeLexikonLinks
 
Lexikon – 

Lexikon-Eintrag

Traktur, pneumatisch

Die pneumatische Traktur funktioniert folgendermassen: Bei Tastendruck öffnet sich ein kleines Ventil, das Luft durch dünne Bleiröhrchen bis in die Windladen gelangen lässt. Dort wird durch den Luftdruck im Bleiröhrchen das entsprechende Tonventil geöffnet. Die pneumatische Spieltraktur ermöglicht auch bei grossen Orgeln eine leichtgängige Spielweise. Allerdings erfolgt durch die oft langen Wege, die die Luft in den Bleiröhrchen zurücklegen muss, die Tonansprache verzögert.
Siehe auch: Traktur, elektrisch; Traktur, mechanisch.
Die Kollegiorgel arbeitet mit pneumatischer Traktur.
 
« Traktur, mechanisch    Traversflöte (Flöte Travers) »