HomeDer VereinDie OrgelAnlässeLexikonLinks
 
Der Verein – Statuten

Statuten

1. Name

«Freundeskreis Kollegiorgel Schwyz» ist ein politisch neutraler und unabhängiger Verein gemäss Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Schwyz.

Nach oben

2. Zweck

Zweck des Vereins ist es, die Kollegiorgel Schwyz zu erhalten, zu restaurieren und in den Ursprungszustand zurückzusetzen. Zudem will er durch die Veranstaltung von Konzerten Freude und Interesse an der Orgelmusik wecken und vertiefen.

Nach oben

3. Mittel

Die Mittel des Vereins bestehen aus:

Es werden keine Mitgliederbeiträge erhoben.

Nach oben

4. Mitgliedschaft

Der Eintritt von Mitgliedern kann jederzeit erfolgen. Die Aufnahme erfolgt durch einen Beschluss des Vorstands.

Der Austritt aus dem Verein kann auf Ende eines Kalenderjahres unter vorgängiger schriftlicher Mitteilung an den Vorstand erfolgen. Austretende oder ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

Mitglieder, die den Bestrebungen des Vereins entgegenarbeiten, können vom Vorstand ausgeschlossen werden.

Nach oben

5. Rechte und Pflichten

An der Generalversammlung hat jedes Mitglied das Stimmrecht sowie das aktive und passive Wahlrecht.

Nach oben

6. Organisation

Die Organe des Vereins sind:

Nach oben

7. Generalversammlung

Die ordentliche Generalversammlung wird jährlich im ersten Quartal durchgeführt und ist spätestens 14 Tage vorher schriftlich anzukündigen.

An der ordentlichen Generalversammlung werden folgende Traktanden mit offener Abstimmung behandelt:

Wird eine ausserordentliche Generalversammlung vom Vorstand oder von mindestens einem Fünftel der Mitglieder unter schriftlicher Bekanntgabe der zu behandelnden Traktanden verlangt, so ist diese binnen zwei Monaten durchzuführen.

Nach oben

8. Vorstand

Der Vorstand besteht aus Präsident, Aktuar, Kassier und ein bis zwei Beisitzern. Die Kantonsschule Kollegium Schwyz hat Anspruch auf einen Sitz im Vorstand. Ausser dem Präsidenten konstituiert sich der Vorstand selber.

Die Amtsdauer beträgt jeweils zwei Jahre. Rücktritte sind auf die ordentliche Generalversammlung hin anzukündigen.

Unterschriftsberechtigt je zu Zweit sind Präsident, Aktuar und Kassier.

Der Vorstand sorgt für die Einberufung und Vorbereitung der Generalversammlung, verwaltet das Vereinsvermögen und behandelt im Übrigen alle Geschäfte, die nicht der Generalversammlung unterbreitet werden müssen.

Der Vorstand versammelt sich auf Einladung des Präsidenten oder von mindestens drei Vorstandsmitgliedern unter Angabe der Traktanden, Ort und Zeit, so oft als es die Geschäfte erfordern. Die Einladung erfolgt wenn möglich eine Woche im Voraus.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder anwesend ist. Beschlüsse werden mit einfachem Mehr gefasst. Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des Präsidenten doppelt.

Über die Vorstandssitzungen wird ein Beschlussprotokoll geführt.

Nach oben

9. Revisoren

Die Revisionsstelle besteht aus 2 Revisoren. Diese werden für zwei Jahre von der Generalversammlung gewählt.

Nach oben

10. Jahresrechnung und Vereinsvermögen

Das Geschäftsjahr deckt sich mit dem Kalenderjahr.

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Nach oben

11. Auflösung des Vereins

Die Auflösung kann nur durch die Generalversammlung mit Zweidrittelmehrheit sämtlicher Mitglieder beschlossen werden.

Das Vereinsvermögen wird auch nach Auflösung des Vereins ausschliesslich für den Unterhalt der Kollegiorgel verwendet.

Nach oben

12. Schlussbestimmung

Diese Statuten werden an der Gründungsversammlung vom 29. Januar 2005 genehmigt und in Kraft gesetzt.

Der Präsident     Der Kassier

Der Aktuar

Nach oben